wirtschaftsgipfel

Wirtschaftsgipfel - Gruppenbild der Familie
Wirtschaftsgipfel und die Medien

Wirtschaftsgipfel - Macht und Ritual

(Teil des Zyklus Macht und Ritual)
Vom 3.-4. Juni 1999 fand in Köln der EU-Gipfel unter deutscher Präsidentschaft statt. 14 Tage später trafen sich die Chefs der acht größten Industrienationen zum Weltwirtschaftsgipfel G8.

Download und Vintage

Wirtschaftsgipfel Aussenminister Joschka Fischer und Kanzler Gerhard SchröderWirtschaftsgipfel Joschka Fischer, Gerhard Schröder und Tony BlairJacques Chirac steigt aus seinem Dienstwagen - WirtschaftsgipfelJacques Chirac - Portrait - Wirtschaftsgipfel Wirtschaftsgipfel BodyguardsWirtschaftsgipfelBoris Jelzin und Gerhard SchröderHillary ClintonWirtschaftsgipfel amerikanische SicherheitsbeamtenBill Clinton vor dem Kölner Dom während der WirtschaftsgipfelBill Clinton PortraitGerhard SchröderGerhard Schröder während der Wirtschaftsgipfel in KölnGerhard Schröder während der Wirtschaftsgipfel in Köln oder das AbendmahlKonferenztisch der WirtschaftsgipfelGerhard Schroeder und Martti Oiva Ahtisaari beim EU Gipfel in Köln

Für die Journalisten gibt es (bei rund 5000 Pressevertretern) kaum die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen. Sie tummeln sich zu Hunderten im Pressezelt, in der Cafeteria, in den "Schreibstuben" und auf den Pressekonferenzen. Doch jede Begegnung wird kanalisiert. Bis zu 100 Fotografen stehen in einem Pool und müssen um ihre Plätze kämpfen. Die erste Reihe ist für eine optimale Wiedergabe der Selbstinszenierung der Politiker (im Sinne jener) am besten geeignet. Für den Fotografen ist damit die Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt. Die Bilder sind festgelegt. Die Ankunft der Politiker, der VIP-Eingang, Round-Table, Interviews, Pressekonferenzen und das Familienfoto sind die offiziellen Möglichkeiten, sich von den Politikern ein Bild zu machen...

Der fotografische Essay über die Kölner Wirtschaftsgipfel gehört thematisch in den Zyklus "Macht und Ritual". Die bisherigen Themen waren "Nacht im Milieu" (1990), "Das Kölner Heil" (1986-97), "Ist die Erde eine Mattscheibe?" (1996) und "Wahlkampfrituale" (1987-2013).
Auch hier, ähnlich zu "Wahlkampfrituale", wird das Ereignis fast zur gleichen Zeit (1999) in der van der grinten galerie (Büro für Fotos) ausgestellt und täglich aktualisiert. Gleichzeitig wird die Fotografie im Auftrag der Zeitschrift "DIE ZEIT" erstellt.

Der Arbeitsprozeß wird offengelegt. Kontakte, Arbeitsabzüge, Publikationen und Konzept liegen zur Einsicht bereit, so daß sich die Wirklichkeit des Ereignisses für den Betrachter in dieser begehbaren Illustrierten umfangreicher erschließen kann.

weiter zu Ist die Welt eine Mattscheibe?
zurück zu Wahlkampfrituale

Pressefotograf beim Wirtschaftsgipfel in Brüssel