wild west supplement

Fotografien Wild West - Kohlekraftwerke in Garzweiler

Wild West Supplement - Schwund und Wachstum


Der große Energiebedarf der Menschen führt zu hinterlassenen Landschaften und seltsam künstlich wirkenden Wolkenbildungen in der Nähe der Braunkohlevorkommen.

Fotografien Wild West - Aktionärsversammlungen Gleichzeitig kann man die großen Bagger beim "Schaufeln des Geldes" beobachten. Hier entsteht durch Schwund an anderer Stelle Wachstum. Der Tagebau frisst sich durch die Ortschaften wie eine Raupe. Für die Aktionäre der großen Energieunternehmen entpuppt sich bei den jährlichen Hauptversammlungen die Raupe als Schmetterling. Die Dividenden fördern Konsum, Konsumerfüllung braucht Energie, Erzeugung von Energie braucht Natur. Jedoch, auch die Natur braucht Wachstum. Kann es sein, dass der Klimawandel nur der Versuch der Natur ist, Wachstum für sich zu erzeugen?

Die Arbeiten entstanden in den Jahren 2005 bis 2016. Die Serie ist Teil des Zyklus Black East Wild West.

Archival Pigment Prints, sig., st., Auflage 3 (alle Formate inbegriffen) + 2AP

Download und Vintage Prints

Fotografien Wild West Aktionärsversammlung EingangFotografien Wild West Hauptversammlung in EssenFotografien Wild West - Kohlekraftwerk NeurathFotografien Wild West - Greenpeace Aktion auf Kohlekraftwerk CO2Fotografien Wild West - Aktionäre bei HauptversammlungFotografien Wild West - Greenpeace Projektion auf KohlekraftwerkFotografien Wild West - Greenpeace Aktion auf HauptversammlungFotografien Wild West - Kohlekraftwerk mit WolkenbildungFotografien Wild West - Jahreshauptversammlung EnergieunternehmenFotografien Wild West -  - Jahreshauptversammlung EnergieunternehmenFotografien Wild West - Szenerie des VerlassensFotografien Wild West - Große Bagger beim Schaufeln des GeldesFotografien Wild West - Schwund der Landschaft